skip to main content

 Dr Entenklemmer Evolution


Nächste Woche geht es zum Rennen auf den Lausitz Ring, Brandenburg

Im Rahmen eines Kooperationsprojekts Schule und Firmen haben unsere gewerblichen Azubis aus dem 1. und 2. Lehrjahr, David Hölle, Christian Huonker, Lukas Maihofer, Jannik Sauer und Alexander Stehle die Möglichkeit bekommen, einen „Rennwagen“ zu bauen, der mit 1 Liter Diesel eine möglichst große Distanz zurück legen kann. Ziel ist die Teilnahme am Shell Eco-Marathon, dem größten Energie-Effizienzwettbewerb der sich an alle Studenten und Schüler in ganz Europa richtet. Keine Frage, wir machen mit, war die spontane Aussage unseres Geschäftsführers, Herr Dr. Kiessling und auch der Ausbildungsleiter, Thomas Betz war sofort begeistert und hat die 5 Jungs mit Rat und Tat unterstützt.

Noch vor Weihnachten wurde mit den Vorbereitungen begonnen und jede freie Minuten in den „Entenklemmer“ gesteckt. Teilweise hat man unsere Azubis vor lauter Schleifstaub gar nicht mehr gesehen. Der Wagen wurde teilweise umkonstruiert, total überholt, neu lackiert und auf den Stand der neuesten erlaubten Technik gebracht.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Und die ersten Testfahrten eben auf unserem Betriebsgelände waren auch durchweg erfolgreich. Jetzt kann es am Montag losgehen zum großen Shell Eco-Marathon auf dem Lausitz Ring. Wie die Profis werden auch wir mit einem kompletten Rennstallteam anreisen. Morgen wird der LKW mit allen nötigen Untensilien von der Werkbank bis hin zum Ersatzkanister gepackt. Selbstverständlich darf auch Helm und Rennanzug nicht fehlen.

Ein herzliches Dankeschön gilt

- Automobile Zollernalb für die perfekte Lackierung des Entenklemmers,

- der Firma Sülzle, Rosenfeld für die Bereitstellung des LKW’s zum Transport an den Lausitz Ring

- der Firma Götz Motorsport, Grosselfingen für die Unterstützung.

Das ganze Beutter-Team drückt dem Entenklemmer die Daumen. Unser Rennteam wird Ihnen dann über das Ergebnis des Rennens berichten.

Ihre Ingrid Siebert

 

 

 

 

Aktuelles

Simones Seite