skip to main content

 Hier bleibt nichts mehr verborgen

Unser neues "Adlerauge"


Haben Sie schon mal einer Blattlaus gaaaaanz tief in die Augen geschaut? Ich bin mir zwar nicht sicher, ob das wirklich sehr romantisch wäre, aber mit unserem neuen Digital-Mikroskop VHX-500FD der Firma Keyence wäre das kein Problem.

Hierzu ist die tragbare Kamera mit 2,11 Millionen Pixeln besonders vorteilhaft. Mit ihr können wir zum Beispiel Aufnahmen 20 bis 2500-fach vergrößern oder 3D-Darstellungen bis zu einer 1000-fachen Vergrößerung abbilden und gleich am PC auswerten.

Mit diesem Mikroskop erscheinen sogar geläppte Flächen von Ra 0,2 µm wie eine Mondkraterlandschaft. Das Gerät wird bei uns eingesetzt, um kleinste 3D-Strukturen optisch zu beurteilen, zu dokumentieren und zu vermessen. Die Software ermöglicht es, Schichtaufnahmen zu einem dreidimensionalen Bild zusammenzufassen und dadurch eine beeindruckende Tiefenschärfe abzubilden.

Da für unsere hochwertigen Teile, Sauberkeit, Gratfreiheit und homogene Oberflächenstrukturen ohne Beschädigungen eine immer größere Rolle spielen, haben wir jetzt die Einrichtung, um wenigstens unseren Bauteilen tief in die Augen schauen zu können.

Ihre Ingrid Siebert

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Simones Seite