skip to main content

 Ein Platz an der Sonne...

… aber es wird kein roter Teppich ausgerollt

Manchmal bin ich für meinen Arbeitsplatz, direkt am Fenster schon sehr dankbar, denn wenn bei uns mal wieder der Kranwagen anrollt, dann hat das meistens einen „größeren“ Grund. Stimmt! Die neue Maschine, eine Monforts RNC 400, soll ja heute angeliefert werden. Also nichts wie los, den Fotoapparat aus der Schublade geschnappt und ab in die Fertigungshalle. Es muss ja schließlich alles für die Nachwelt dokumentiert werden.

Der Spediteur und Kranfahrer hat mir dann auch gleich erklärt, dass er die Maschine nicht direkt an ihren neuen Platz stellen kann, da sonst die hydrostatische Spindellagerung der Maschine und somit die hohe Genauigkeit, die dies Monforts Maschinen auszeichnet, beschädigt würde. Deswegen wurde die neue Maschine erst mal auf Panzerrollen verfrachtet und dann ganz sanft an ihren neuen Platz gerollt, auch wenn wir noch keinen roten Teppich für unseren Neuankömmling ausgerollt hatten.

Sitzt, passt, wackelt und hat Luft hieß es dann schon nach kurzer Zeit. Die Maschine steht und kann in Betrieb genommen werden. Jetzt war unser ebenfalls neuer Facility Manager, Olaf Radan, gefragt. Wohl vorbereitet, wie er immer ist, war das auch eine der kleinsten Übungen und ansonsten gibt es immer noch die Devise: „Was nicht passt, wird passend gemacht!“ Und so konnte mit vereinten Kräften auch die Absaugung für die Maschine zügig angeschlossen werden.

Somit haben beide ihre Feuertaufe bestanden. Unsere neue Maschine, die Monforts RNC 400, kann nun die „alte Monforts“, die MNC600 beruhigt in Rente schicken und unser alter Facility Manager kann seinen Ruhestand auch beruhigt genießen. Mit Olaf haben wir einen würdigen Nachfolger gefunden, auch wenn die Schuhe, die in die Fußstapfen treten sollen noch etwas groß sind.

Ihre Ingrid Link

 

 

 

 

 

Aktuelles

Simones Seite