skip to main content

Azubiausflug 2015

… lieber Frei(burg) anstatt arbeiten

Kurz nach 7 Uhr fuhren wir von Rosenfeld nach Freiburg, um uns bei unserem Kunden, der Firma Northrop Grumman LITEF davon zu überzeugen, dass es in Freiburg nicht nur Kuckucksuhren gibt, sondern auch Navigationssysteme. Überpünktlich erreichten wir unser Ziel und wurden sofort freundlich von Herrn Saur und Herrn Schlecht begrüßt. Anschließend wurden uns im Konferenzraum das Unternehmen und ihre Produkte vorgestellt. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf, schlüpften in unsere topmodernen ESD-Laborkittel, zogen Überschuhe an und machten uns auf zum Betriebsrundgang. Unser sexy Outfit mussten wir tragen, damit wir mit unserer elektrostatischen Aufladung die hochempfindlichen Produkte nicht zerstören. Bei der Betriebsführung wurde uns unter anderem gezeigt, welche BEUTTER-Teile sich in welchen LITEF-Produkten befinden. Zum Beispiel kommen BEUTTER-Teile in den Kreisel-Kompass eines Schiffes, also in das Schiffs-Navigationssystem. Deswegen können wir sagen, dass unsere BEUTTER Präzision auf vielen Kreuzfahrtschiffen installiert ist. Nach einer schnellen Zwischenmahlzeit präsentierten uns die Azubis der Firma LITEF ihre Ausbildung und ihre Teilnahme am Science-Day im Europapark. Nachmittags ging es zum gemütlichen Teil des Tages über und wir hatten noch Zeit das neblige und kalte Freiburg unsicher zu machen. Um 19 Uhr kamen wir wieder vollzählig auf dem Firmenparkplatz in Rosenfeld an.

Wir möchten uns recht herzlich bei der Firma Northrop Grumman LITEF für den interessanten Tag bedanken, bei unserer Geschäftsleitung, die uns diesen Ausflug ermöglicht hat.

Außerdem gilt ein ganz besonderer Dank unseren Begleitpersonen Frau Kipp und Herrn Hirschfeld, die jedes Jahr so einen tollen Ausflug für unsere ganzen Azubis organisieren.

Die „neuen“ Azubis Cindy Beuter und Stephanie Schemminger 

 

 

Aktuelles

Simones Seite