skip to main content

Was ein Duracell-Häschen mit einer Industriekauffrau zu tun hat

mit einer Industriekauffrau zu tun hat…
…oder wie die Zeit vergeht - und noch lange kein Ende in Sicht

Wir wissen es noch genau als wäre es gestern, als wir vor 3 Jahren zum ersten Mal - als junges Gemüse - in der Firma BEUTTER standen und unsere Ausbildung zur Industriekauffrau starteten. Das lässige Schuloutfit wurde durch das pfiffige Businessoutfit ausgewechselt und dem Start ins Berufsleben stand nichts mehr im Weg.

Kaum zu glauben, aber die 3 tollen Ausbildungsjahre sind wie im Flug vergangen. Über Messebesuche, Azubi-Ausflüge, Schulungen und Betriebsfeiern haben wir viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln dürfen.

Im Mai diesen Jahres war es dann soweit, die Abschlussprüfung stand vor der Tür. Zunächst nervös wie ein Duracell-Häschen ging es zur Prüfung, doch die Nervosität war nach der ersten Prüfungsaufgabe wie verflogen. Das Selbe galt für die mündliche IHK-Prüfung im Juni.

Das Resultat: Prüfung bestanden! So schnell wird man also zur Industriekauffrau.

Das musste erstmal gefeiert werden. Mit Häppchen und Sekt konnte die Feier starten und die Korken knallten kräftig.

Inzwischen ist das junge Gemüse herangereift und wir sind seit dem 30.06.16 fester Bestandteil des BEUTTER-Teams. Wir freuen uns schon auf unsere neuen Tätigkeiten. Für Lea ist das am Empfang und für Jenni im Vertrieb und der Qualitätssicherung.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns während der Ausbildung unterstützt und motiviert haben.

Jennifer Pytlinski und Lea Scharnetzki

Aktuelles

Simones Seite